Ohne Dortmund wäre das Ruhrgebiet so arm wie Dortmund oder den BVB. Die Stadt hat sich nicht nur durch seine so ganz besonders leidenschaftlichen Fußballfans einen Namen gemacht, sondern auch wegen ihrer Bedeutung als Wirtschafts- und Handelsstandort. Mit rund 580.000 Einwohnern und einer Fläche von 280 Quadratkilometern ist Dortmund die größte Stadt im Ruhrgebiet. Doch die Stadt begeistert nicht nur Fußballfans oder Geschäftsleute. In Dortmund lässt es sich auch gut leben, die Kombination aus historischen Gebäuden und moderner Architektur zeigt sich, sobald man die Stadt ein wenig näher betrachtet. Für ein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung gibt es in einer Stadt wie Dortmund viel zu tun.

Dortmund ist eine Stadt der Künste und der Kultur. Zahlreiche Theater, Schauspielhäuser, Opern, Kinder- und Jugendtheater machen einen Großteil des Reizes der Stadt im Ruhrgebiet aus. Eine besondere Rolle in Dortmund spielt jedoch die Musik. Ganz oben auf der Liste der Musikhäuser mit hohem Ansehen steht das Konzerthaus Dortmund, das im Jahr 2002 neu erbaut wurde und als Vorzeigeobjekt gilt. Und das mit Fug und Recht, denn egal ob man es sich aus der Luft ansieht und von innen, die Schönheit und Eleganz des Bauwerks nimmt einfach jeden ein. Aber es ist nicht nur die große Bühne, die in Dortmund eine Rolle spielt. Schon im Jahr 1969 wurde der Jazzclub „domicil“ eröffnet, der es längst zum Kultstatus gebracht hat.

Dortmund, das ist auch die Stadt der Bauwerke und Denkmäler. Wer sich für die Moderne interessiert, sollte auf keinen Fall einen Besuch bei der Stadt- und Landesbibliothek verpassen. Beinahe futuristisch wirkt die Architektur, die runden Formen beeindrucken auf den ersten Blick. Die bekannteste Häuserzeile am Ostenhellweg bietet ein Kontrastprogramm dazu. Und auch das Alte Hafenamt zeigt die Traditionsverbundenheit der Dortmunder. Ein Besuch im Stadion des BVB Borussia Dortmund darf natürlich auch nicht fehlen, wenn man in die Stadt kommt.